Samstag – Ehrenkompanie Terlan

Hauptmann Andreas Franzelin

Zur Schützenkompanie Terlan – Gericht Neuhaus:

Die Schützenkompanie Terlan – Gericht Neuhaus wurde im Jahr 1978 wiedergegründet.  Unsere Tätigkeit umfasst nicht allein die Teilnahme an den traditionellen Prozessionen in der Gemeinde und an der jährlichen Andreas-Hofer-Feier, als Kompanie sind wir stets offen für besondere Ideen und dafür auch bekannt.

So haben wir drei ehemalige Trinkbrunnen auf Plätzen wiedererrichtet,  Wanderbänke aufgestellt und der Gemeinde zur Jahrtausendwende ein „Goldenes Buch“ zur Verfügung gestellt. Darin tragen sich Persönlichkeiten ein, welche Terlan besuchen. Zudem haben wir ein Buch über die Glocken von Terlan, Vilpian und Siebeneich in Auftrag gegeben, für die Bienen 50 Kornellkirschen als Erstblüher nach dem Winter gepflanzt, Vorträge und Ausstellungen organisiert sowie einen „Knappenloch-Stollen“ als Zeugnis des ehemaligen Bergbaus im Dorf zugänglich gemacht.  Außerdem haben wir das Gesamttiroler Jungsschützentreffen mit der Schützenkompanie Imst als Ehrenkompanie ausgetragen. Unser „Hoametfescht“ ist das größte Sommerfest, das in der Gemeinde abgehalten wird. Jedes Jahr stellen wir auf einem jeweils anderen Hof eine Dorfkrippe auf. Den Erlös aus dem Glühweinverkauf spenden wir der Initiative  „Maultaschstern –  Stille Hilfe für die Gemeinde Terlan“. Diese Stille Hilfe wurde auch von der Schützenkompanie ins Leben gerufen und wird zusammen mit dem Bürgermeister verwaltet. 

Im vergangenen Jahr waren wir stark in die Organisation der Veranstaltung „Festumzug 1100 Jahre Terlan“ eingebunden. Es hat uns sehr gefreut, dass uns an diesem besonderen Tag die Schützenkompanie Imst und der Starkenberger Trommlerzug begleitet haben. Dafür sei Euch nochmals gedankt, liebe Imster Kameraden! Zum 1100-Jahr-Jubiläum haben wir bei der Glockengießerei Grassmayr in Innsbruck zudem eine „Terlaner Weinglocke“ gießen lassen.

Die Schützenkompanie Terlan – Gericht Neuhaus hat 40 aktive Mitglieder und deren Hauptmann ist Andreas Franzelin. Unsere Verbindung mit der Schützenkompanie Imst ist tiefgehend, bereichernd, kameradschaftlich und vor allem lebendig. Unsere Teilnahme am 61. Oberinntaler Regiments- und Bataillonsfest ist ein weiterer Ausdruck dafür und Zeugnis unserer gemeinsamen Tiroler Geschichte. Möge dies auch in Zukunft so sein! Schützen Heil!