Kommandant: BMjr Fritz Gastl

Der historische Ursprung dieses Regimentes liegt im Oberinntalerischen Milizregiment unter Führung des Obristwachtmeisters Graf von Wolkenstein, Pfleger zu Wiesberg.

Im Jahre 1946 wurde der Oberinntaler Schützenbund gegründet, später nach Eingliederung in den 1950 gegründeten Bund der Tiroler Schützenkompanien als Teilbund Westtirol bezeichnet. Nach Auflösung der Teilbünde wurde am 1. Februar 1955 das Oberinntaler Schützenregiment gegründet.

Im Jahre 1963 sind die Bataillone Ötztal und Lechtal aus freien Stücken aus dem Regiment ausgetreten. 1998 kehrte das Bataillon Lechtal wieder in das Regiment zurück.

Heute besteht das Oberinntaler Schützenregiment aus 9 Bataillonen (Talschaften) und 65 Kompanien.

Oberinntaler Schützenregiment